Aktuelle Bewerbung

Ab der Woche nach den Zwischenzeugnissen (üblicherweise im Februar) nehmen wir für alle Berufsfachschulen Bewerbungen entgegen.

Zu- und Absagen werden im April/Mai postalisch gemacht. Bei Nachfragen wenden Sie sich an das Sekretariat oder die unten genannten Fachbereichsleiter*innen.

Staatliches Berufliches Schulzentrum

– Bewerbung –

BFS für __________________________

Seidelstr. 4

63741 Aschaffenburg

Für ALLE Ausbildungsrichtungen benötigen wir grundsätzlich:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf, möglichst mit Nachweis eines Schnupperpraktikums passend zum Ausbildungsberuf (Kindergarten, Pflegeheim, Großküche, Privathaushalt o.ä.)
  • Zwischenzeugnis der derzeit besuchten Schule (falls der Schulbesuch noch andauert) oder Abschlusszeugnis/Entlasszeugnis der zuletzt besuchten Schule
  • Anschreiben
  • Lebenslauf, möglichst mit Nachweis eines Schnupperpraktikums passend zum Ausbildungsberuf (Kindergarten, Pflegeheim, Großküche, Privathaushalt o.ä.)
  • Zwischenzeugnis der derzeit besuchten Schule (falls der Schulbesuch noch andauert) oder Abschlusszeugnis/Entlasszeugnis der zuletzt besuchten Schule
  • Anmeldebogen (handschriftlich oder am PC ausfüllen und unbedingt unterschreiben)
  • Anmeldebogen (handschriftlich oder am PC ausfüllen und unbedingt unterschreiben)
  • Einverstandniserklarung der Eltern für Bewerber*innen unter 18 Jahren)

FachbereichsleiterInnen und Schulleitung

BFS für Ernährung und Versorgung Frau StD Christina Rüth-Hofmann

christina.rueth-hofmann@bszab.de

BFS für Sozialpflege Herr StD Patrick Schneiderbanger

patrick.schneiderbanger@bszab.de

BFS für Kinderpflege Frau StD Margit Emmerich

margit.emmerich@bszab.de

Schulleiter Herr OStD Dieter Trott

Informationen zur ärztlichen Eignung, zum erweiterten Führungszeugnis, zur Fahrtkostenerstattung (Busfahrkarte/Zugticket) und zur Auswahl einer geeigneten Praxiseinrichtung erfolgen mit der Zusage für einen Ausbildungsplatz im Mai/April.

Schüler*innen der 10. Klasse steht grundsätzlich eine Fahrkarte vom jeweiligen Landkreis zu, Bewerber*innen aus Hessen müssen sich selbst um eine Fahrkarte kümmern. Auszubildende, die innerhalb von 3 km Entfernung zur Schule wohnen, haben leider keinen Anspruch auf eine Fahrkarte.

Schulbescheinigungen für BaFöG / Familienkasse können erst nach erfolgreicher Aufnahme im September ausgegeben werden.